News

3-tausendstel zu Gunsten Noëlle Berger; Bronze

Am Swiss Sprint-Final in Lausanne erzielte Noëlle Berger in der Kategorie der W15 über 80m einen sensationellen 3. Schlussrang.

Bereits im Vorlauf zeigte sie mit 10.44s dass sie es wissen will. Im Zwischenlauf konnte sie mit 10.59s nicht ganz an die Vorlaufzeit anknüpfen, was aber dennoch für den Final reichte. Im Final nahm sie nochmals alle noch vorhandenen Kräfte zusammen und holte sich in 10.51s und nur 3 Tausendstelsekunden vor der nächsten Kontrahentin die Bronzemedaille.

Ein toller Saisonabschluss.


Schnällscht vom Tal 2018

Jaël Meier gewinnt packendes Rennen (mitte) vor Marina Todorovic und Emma Schlup
Jaël Meier gewinnt packendes Rennen (mitte) vor Marina Todorovic und Emma Schlup

133 Athletinnen und Athleten haben den Schnällscht vom Tal 2018 zu einem einmal mehr schönen und erfolgreichen Wettkampf gemacht. Danke fürs mitmachen!

Bericht folgt......

 

Weitere Bilder werden aufgeschaltet und können per Mausklick herunter geladen werden. Hiermit schon mal ein grosses Dankeschön an unseren Fotografen; Thomas Kipfer (www.kipfi.ch).

Ein grosses Dankeschön auch allen Helfern am Schnällscht vom Tal sowie den Sponsoren und den folgenden Firmen  Geissmann AG (Lautsprecheranlage), Gysin AG (Absperrmaterial) und der Basellandschaftlichen Kantonalbank (Schirme, Zelt, Absperrbänder).

Resultate Schnällscht vom Tal 2018
Resultate Schnaellscht vom Tal 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.6 KB

 

GALERIE

Wird am Sonntag Abend mit weiteren Bildern ergänzt


Mille Gruyere und Swiss Sprint als "Dernière"

Wie üblich finden die beiden CH-Finals des Mille Gruyere und des Swiss Sprints als letzte Wettkämpfe der Leichtathletiksaison statt.

 

Für den Mille Gruyere hat sich Melanie Horisberger in den Vorwettkämpfen qualifiziert. Sie reist mit einer Bestleistung von 3.10 Min. über 1000m nach Langenthal. Die Konkurrenz ist jedoch hart und ein Top-Ten-Platz wäre etwas tolles.

Ein bisschen weiter reist Noëlle Berger. Sie wird am Swiss Sprint in Lausanne über 80m antreten. Den Zwischenlauf sollte sie dabei erreichen, weisst sie doch eine Bestleistung von 10.29s auf. Ob es weiter reicht, werden wir sehen.

 

Beiden drücken wir schon heute die Daumen und let's go.

Zeitplan
20180923SASHoraire.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Silber für WU16 an den Kantonalen Staffelmeisterschaften

Zweiter Rang für WU16-Team
Zweiter Rang für WU16-Team
Super Wechsel von Anina Schmid zu Svenja Füllemann
Super Wechsel von Anina Schmid zu Svenja Füllemann

 

BILDER

Die LV Frenke startete an den Kantonalen Staffelmeisterschaften beider Basel mit 5 Mannschaften und ergatterte sich dabei eine Silbermedaille bei den WU16 in 51.93s.

Mit einem fulminanten Speed auf der Schlussstrecke sicherte Noëlle Berger dem Team mit Elena Studer, Sina Schlup, Jana Füllemann und Joana Weiser den zweiten Schlussrang.

Die Mädchen der WU12 starteten zum ersten Mal an einer Staffelmeisterschaften und zeigten ein tolles Rennen. Obwohl noch nicht alles optimal lief, erfüllten sie ihr Vorhaben, den Stab ins Ziel zu bringen, souverän.

Zu guter Letzt liefen sämtliche Läuferinnen der WU12 und der MU12 über 3x1000m mutige rennen und zogen bis zum Schluss durch.

Es starteten: Anina Schmid, Nia Silfverberg, Svenja Füllemann, Elena Jeske, Jaël Meier, Sarina Antonutti, Janis Antonutti, Mischa Horisberger und Nino Niederhauser

Rangliste
Rangliste_Staffelmeisterschaften 2018.pd
Adobe Acrobat Dokument 11.7 KB

Noëlle Berger Schweizermeisterin über 80m Hürden

Als Favoritin gestartet und am Ende zuoberst. Noëlle Berger wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich in ihrer jungen Leichtathletikkarriere den ersten Schweizermeistertitel. Im Vorlauf zeigte sie mit 11.70s auf, dass mit ihr zu rechnen ist. Im Zwischenlauf legte sie mit 11.63s nochmals eine neue Bestleistung auf die Bahn. Im Final kämpfte sie sich nach einem verhaltenen Start an die Spitze und überquerte in 11.68s die Ziellinie als Erste. Ein starker Auftritt.

Hohes Niveau in allen Kategorien

Für alle übrigen Athleten der LV Frenke lag die Latte für einen Podestplatz zu hoch. In sämtlichen Disziplinen brauchte es für einen Exploit hohe Leistungen. Mit ein weniger mehr Glück beim Treffen des Balkens (Elisa Mayer, Celine Albisser, Lasse Moritz) wären in jedem Fall Finalplätze drin gelegen (alle wurden 9. und schieden als erste aus; 8 im Final), oder ein gültiger erster Versuch über 1.88m bei Lasse Moritz hätte schon Silber anstatt Rang 6 bedeutet. Hätte, wäre .......Es zeigte Eindrücklich auf, dass weiter hart oder noch härter gearbeitet werden muss als je zuvor um den Abstand zur Spitze nicht grösser werden zu lassen resp. zu verkleinern um auch in Zukunft von höherem zu träumen.

Neben diesen Erkenntnissen erzielte Joana Weiser im Hochsprung der WU16 mit 1.60m eine neue Bestleistung, was ihr den 6. Rang einbrachte. Ebenfalls eine Bestleistung ersprang sich Noëlle Berger im Weitsprung mit 5.34m und ebenfalls Rang 6.

Mischa Gass erlief sich in 55.80s über die volle Bahnrunde den Finalplatz wo er am Ende Rang 6 erzielte. Nemea Koch schied im Vorlauf über die gleiche Distanz mit 70.36s aus. Melanie Horisberger qualifizierte sich im 600m bei den WU16 mit 1.39.62 Min. für den Final. Dort lief sie einen hauch schneller und wurde Zehnte.

Irina Christen blieb über 100m in 13.21s leicht über ihrer Bestmarke. Dies reichte nicht um weiter zu kommen.

Rangliste U16 - U18
Rangliste_SM_U16_18_komplett_LCFrauenfel
Adobe Acrobat Dokument 103.1 KB
Rangliste U20 - U23
2018-rangliste-gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.4 MB

 

GALERIE

Grösster Erfolg ihrer Karriere; Noëlle Berger
Grösster Erfolg ihrer Karriere; Noëlle Berger

Podestplätze am Crossrun Therwil

Am Crossrun in Therwil absolvierten diverse LV-Kinder den Lauf. Dieser hat einen guten Zweck, denn für jeden gelaufenen Kilometer der Schüler/innen (bis und mit U14), stiften die Organisatoren zusammen mit den Sponsoren CHF 10.- an die Stiftung pro UKBB. Ebenfalls fliesst der Erlös des gesamten Startgeldes in die Stiftung.

Mit Anina Schmid als Siegerin und Mischa Horisberger auf dem 3. Platz, gab es zwei schöne Erfolge für die LV Frenke.

Die weiteren Plätze waren:

Svenja Füllemann 11. / Nia Silfverberg 6. / Jael Meier 9. / Elena Jeske 10.

Ein toller Auftritt.


2xGold und je 1x Silber und Bronze an Staffel SM

Gold für Elisa Mayer (2. v.l.)
Gold für Elisa Mayer (2. v.l.)
Gold für Mischa Gass (rechts)
Gold für Mischa Gass (rechts)
Silber für Noëlle Berger (rechts)
Silber für Noëlle Berger (rechts)
Rangliste Staffel SM
GesamtranglisteSMStaffel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 332.1 KB

Gleich vier Medaillen heimsten die Athleten der LV Frenke in ihren jeweiligen Teams der Athletics.bl an der Staffel-SM ein. Dabei erzielte Mischa Gass sowie Elisa Mayer in den Olympischen Wettbewerben die Goldmedaille und wurden Schweizermeister. Zu Silber liefen die Mädchen der WU16 über 5x80m mit Noëlle Berger. Auf dem Bronzeplatz fand sich nach dem Olympischen Rennen auch Irina Christen mit ihren Kameradinnen der Frauen.

Die 3x1000m-Staffel mit Melanie Horisberger fand sich am Ende ihres Rennens auf dem 12. Schlussrang wieder.

Die zweite WU16-Mannschaft schied nach einem misslungenen Wechsel im Vorlauf aus. In dieser Staffel standen Elena Studer, Sina Schlup und Joana Weiser.

Bronze für Irina Christen (3. v.l.)
Bronze für Irina Christen (3. v.l.)

Quick-Links

Vorwettkampf UBS Kids Cup

Einfach auf Bild klicken

Infos

Internationale Starts

                   Einfach auf Bild klicken

Galerie

Einfach auf Bild klicken.

Wettkampfdress /

Nagelschuhbörse

Einfach auf Bild klicken

Limiten 2018

Folgende Athleten haben den Richtwert in einer oder mehreren Disziplinen für die Outdoor-SM erreicht.

Celine Albisser, Matthias Steinmann, Mischa Gass, Elisa Mayer, Irina Christen, Nemea Koch, Lasse Moritz, Joana Weiser, Noëlle Berger, Melanie Horisberger

Unsere Partner

Wettkampfbilder