News

Vorinformation: GV der LV Frenke am 10. März 2018

Protokoll GV vom 25. März 2017
GV Protokoll 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 405.9 KB
Einladung GV 2018
Einladung GV2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 380.3 KB
Terminliste 2018
Terminliste 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.4 KB

Am 10. März 2018 findet die 42. Generalversammlung der LV Frenke im Vereinszimmer der MZH Oberdorf statt. Links findest Du das Protokoll der letzten GV, die Einladung sowie die Terminliste 2018.

 

Anmerkung:

Unsere Kassiererin, Vreni Gass, gibt auf die GV 2019 ihren Austritt. Wenn jemand das Amt des Kassiers übernehmen möchte, bitte melden.


Undankbarer Weitsprung-Vierter; Matthias Steinmann

Anlässlich der Aktiv-Schweizermeisterschaften in Magglingen belegte unser Mehrkämpfer Matthias Steinmann im Weitsprung der Männer den undankbaren vierten Schlussrang.

Die Serie der Sprünge konnte sich aber sehen lassen.

(6.81m, 6.93m, 7,01m, 6.64m, 6.96m und ein Nuller).

 

Mit seinem weitesten Sprung auf 7.01m verpasste er den Bronzeplatz von Finley Gaio um lediglich 9cm.

Dennoch kann er auf dieser Leistung aufbauen und mit einem guten Gefühl die Trainings zur Outdoor-Saison in Angriff nehmen.

 

LIVE-RESULTATE

Viermal "Vizeschweizermeister", dreimal Zentimeterpech

Je Doppelsilber: Noëlle Berger (links) und Nadja Weiser
Je Doppelsilber: Noëlle Berger (links) und Nadja Weiser

Die kleine Delegation der LV Frenke eroberte an der Nachwuchs SM vier Silbermedaillen, zwei davon hauchdünn neben Gold.

Gleich zu Beginn des Anlasses ersprang sich Mehrkämpferin Nadja Weiser im Hochsprung der WU18 mit 1.66m eine neue Bestleistung und verdiente sich so die erste Medaille. Danach trat Noëlle Berger im Weitsprung der WU16 an. Mit ihrem dritten Versuch auf 5.18m konnte sie sich erst für den Final empfehlen und legte danach im 5. und 6. Sprung mit genau 5.29m noch ein paar Zentimeter drauf. Leider fehlten ihr mit diesen Werten nur ein Zentimeter zur Goldmedaille.

Minuten danach trat Nadja Weiser, ebenfalls im Weitsprung an. Niemand konnte erahnen, dass am Ende auch ihr nur 1cm zur Goldmedaille fehlen würden. In einem packenden Wettkampf realisierte sie mit 5.54m eine neue Bestleistung, exakt die gleiche Weite wie die spätere Siegerin. So musste der Zweitbeste Sprung entscheiden. Das Verdikt lautete 5.53m zu 5.52m (Nadja) - Silber.

Lasse Moritz konnte sein Pech kaum fassen. Er schnupperte an der Bronzemedaille und verpasste diese aufgrund mehr Fehlversuche als sein Kontrahent oder 3 knapp gerissenen Sprüngen auf 1.86m, hauchdünn. Mit 1.83m bei den MU18 zeigte er aber auch auf, dass in Zukunft mit besserer Floptechnik mit ihm zu rechnen ist.

Ebenfalls "Leder" gab es für Noëlle Berger im Hochsprung der WU16. Dennoch darf sie mit 1.55m zufrieden sein da es eine neue Bestleistung bedeutete.

Melanie Horisberger trat bei den WU16 über 1000m an. Sie lag bis 3 Runden gut im Rennen, musste aber danach abreissen lassen. Nach 3.18 Min. überquerte sie die Ziellinie, was nicht für den Final reichte.

Am Sonntag feierte Noëlle Berger über 60m Hürden ihre zweite Silbermedaille. In neuer persönlicher Bestzeit von 9.10s stand sie wiederum auf dem Podest.

Nadja Weiser beendete ihr Hürdenrennen bei den WU18 mit 9.23s auf dem 12. Schlussrang.

Finallauf 60m Hürden WU16; Noëlle

Rangliste
Gesamtrangliste_HallenNWSM2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Bronze für Matthias Steinmann an Mehrkampf SM

Anlässlich der Hallen-Mehrkampf-Schweizermeisterschaften in Magglingen eroberte sich Matthias Steinmann mit Total 5145 Punkten die Bronzemedaille.

Der Bronzegewinn sicherte sich Matthias im abschliessenden 1000m-Lauf in welchem er mit 2.45 Min. die zweitbeste Laufzeit erreichte.

In den Disziplinen vorher lieferte er sich in den restlichen 6 Disziplinen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Lausanner Steve Meystre.

 

Die Leistungen von Matthias waren:

60m: 7.32s, Weit: 6.90m, Hoch: 1.86m, Kugel: 12.30m, 60m Hürden: 8.92s, Stab: 4.30m und im 1000m: 2.45.48 Min.

Ein toller Erfolg.

 

Am Meeting starteten zudem noch Fabian Horisberger über 60m. In seinem Rennen stoppten die Uhren bei 7.76s.

Celine Albisser testete über 200m. Dabei erzielte sie eine Zeit von 25.60s.

Lasse Moritz schrammte mit 1.83m knapp an seiner Outdoor-PB vorbei.

Bronze für Matthias Steinmann an der Mehrkampf SM
Bronze für Matthias Steinmann an der Mehrkampf SM

Erfolgreiche Titelverteidigung: Noëlle Berger

Siegerin Noëlle Berger; dritte Elena Studer
Siegerin Noëlle Berger; dritte Elena Studer
Rangliste
Rangliste Liestal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Erfolgreiche Titelverteidigung durch Noëlle Berger am Hallenmehrkampf in Liestal. Sie liess ihren Kontrahentinnen keine Chance und gewann den 4-Kampf in Liestal mit rund 200 Punkten Vorsprung auf Marina Zanoni (LC Therwil) und der Vereinskameradin Elena Studer.

Bereits im Hochsprung mit 1.55m zeigte sie ein Klasseauftritt. Gefolgt vom 35m-Sprint in 6.0s und soliden 9.00m im Medizinballwurf hätte sie im abschliessenden Hindernislauf beinahe noch den bestehenden Streckenrekord von Celine Albisser aus dem Jahr 2011 geknackt. Beinahe. Nachdem in ihrem Lauf ein Malstab umfiel und sie eine Strafsekunde einhandelte, fehlten dazu 0.20s.

Auf dem dritten Schlussrang landete Elena Studer. Sie zeigte einen ausgeglichenen Wettkampf und konnte vor allem im Sprint mit 6,1s, im Hochsprung mit 1.40m und im Hindernislauf mit 29.7s punkten.

Undankbare vierte wurde Sina Schlup. Sie schmetterte den Medizinball auf 11.05m und war dort die Beste. Im Hochsprung gelangen ihr 1.45m und im Hindernislauf 30.0s. Lediglich im Sprint vergab sie mit 6.6s den möglichen Podestplatz.

 

Weiteres folgt


Quick-Links

Infos

Internationale Starts

Einfach auf Bild klicken

Galerie

Einfach auf Bild klicken.

Limiten 2018

Folgende Athleten haben den Richtwert in einer oder mehreren Disziplinen für die Indoor-SM erreicht.

Celine Albisser, Matthias Steinmann, Mischa Gass, Vanja Lazic, Elisa Mayer, Nadja Weiser, Irina Christen, Lasse Moritz, Joana Weiser, Noëlle Berger, Melanie Horisberger, Sina Schlup

Unsere Partner

Wettkampfbilder