News

38. Basler Stadtlauf vom 21.11.21

Endlich wieder StadtlaufđŸ€©! 

Am Sonntag 21. November

absolvierten 12 LV FrenkeFortuna LÀufer*innen mit weiteren 2058 Kinder & Jugendlichen die stimmungsvolle und spÀter auch beleuchtete Innenstadt am 38. Basler Stadtlauf.

Alle Vereinsathleten starteten gut und zeigten top Leistungen. Herzliche GratulationđŸ‘đŸ»!

Auch ĂŒber einen kompletten  Medaillensatz đŸ„‡đŸ„ˆđŸ„‰ durfte sich der Verein freuen. 


Resultate Laufstrecke 1km:


mU10: JĂ©rĂŽme Wicki, 4:03min, 61. Rang von 217 LĂ€ufer


mU12: Julian Frei, 3:25,2min, 13. Rang von 226 LĂ€ufer (4.Rang 2011)


mU12: Elia Thommen, 3:49,2min., 68. Rang von 226 LĂ€ufer


wU12: Felicia Wicki, 3:26,3min., 4. Rang von 193 LĂ€uferinnen


wU12: Lynn Schneeberger, 3:39min, 12. Rang von 193 L.


wU12: Jasmine Schneider, 4:01,8min., 54. Rang von 193 L.


Resultate Laufstrecke 1,6km:


mU14: Mischa Horisberger, 5:31,3min., 13. Rang von 138 L.


wU14: Yael Grossmann, 5:14,8min., 2. RangđŸ’„ (1.Rang 2009) von 199 LĂ€uferinnen


wU14: Anina Schmid, 5:16,9min., 3. RangđŸ’„(2.Rang 2009) von 199 


mU16: Elias Schmid, 5:47,5min., 47. Rang von 87 LĂ€ufer


wU16: Lynn Grossmann, 4:58,5min.,1. RangđŸ’„ von 92 L.


wU16: Maeva Schneeberger, 5:33,8min., 10. Rang von 92 L.

6. Wisacher Crosslauf in Regensdorf vom 14.11.2021

Bei regnerischem Wetter liefen am Sonntag 14.11.21Â ĂŒber 400 Athleten*innen aus der ganzen Schweiz die Hauptprobe auf der Cross-SM Strecke 2022 in Regensdorf.

Dabei waren auch 10 LV FrenkeFortuna NachwuchslÀufer*innen.

 

Sie stellten sich dieser Herausforderung um einerseits die FrĂŒhform fĂŒr die lĂ€ngeren Strecken (Grundlage-Kraftausdauer) zu prĂŒfen und ein Cross Training unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren. Alle haben diesen Kraftakt, aus dem Training heraus, super gemeistert.

 

Jasmine Schneider, Lynn Schneeberger und Maeva Schneeberger absolvierten ihr erstes Cross Rennen mit viel Mut, Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Bravo!

 

In allen Kategorien standen viele ToplÀuferlÀufer*innen am Start.

Mischa Horisberger U14, Yael Grossmann U14 und Anina Schmid U14 gehörten definitiv dazu.

Alle drei zeigten ein ausgezeichnetes Rennen und durften ein Podestplatz feiern. Gratulation!

 

Auch Jerome Wicki U10, Felicia Wicki U14 und Lynn Grossmann U16 glĂ€nzten mit einer guter Leistung und schneller Laufzeit. Sie dĂŒrfen sehr stolz auf sich sein.

 

Jonatan Havener U14 hat definitiv den Durchhaltepreis gewonnen. An den Streckenwechsel, kurz auf lang, muss er sich zuerst wieder gewöhnen. Toll gemeistert!

Rangierungen:
U10M / 1100m: Jerome Wicki              4:58:17min.      5. Rang / 18TN


U12W / 2100m: Jasmine Schneider    10:29:35min      14. Rang / 24TN


U14M / 2100m: Mischa Horisberger,     7:48:09min.       3. Rang / 26TN
U14M / 2100m: Jonatan Havener         9:11:42min.     23. Rang / 26TN
U14W / 2100m: Yael Grossmann          8:01:74min       2. Rang / 32TN
U14W / 2100m: Anina Schmid,            8:05:33min.      3. Rang / 32TN
U14W / 2100m: Felicia Wicki               9:05:42min.    12. Rang / 32TN
U14W / 2100m: Lynn Schneeberger     9:16:08min.    16. Rang / 32TN


U16W / 3100m: Lynn Grossmann       12:06:80min       8. Rang / 40TN
U16W / 3100m: Maeva Schneeberger 12:56:80min.    21. Rang / 40TN

 

Herzliche Gratulation an alle LĂ€ufer*Innen zu den super Leistungen.


Muttenzer Herbstlauf vom 24.10.2021

Auch am Muttenzer Herbstlauf konnten bei prÀchtigem Wetter einige Medaillen erlaufen werden.

 

  1. Platz U16: Lynn Grossmann Zeit: 5,34,5

  2. Platz U14: Yael Grossmann  Zeit: 5,47,7

  2. Platz U12: Felicia Wicki        Zeit: 3,19,8

14. Platz U12: Jasmine S.          Zeit: 3,50,9

11. Platz U10: JĂȘrome Wicki      Zeit: 3,45,0

 

Herzliche Gratulation an alle LĂ€ufer*Innen.

Super Ergebnisse.

 

Gruppenfoto mit den noch vor Ort verbliebenen Athlet*Innen.


Mini SOLA Basel vom 23.10.2021 in der GrĂŒn 80

Doppelsieg fĂŒr die LV FrenkeFortuna an der Mini Sola in Basel vom 23.10.2021.

 

1. Platz: U14 LV FrenkeFortuna 1:

Zeit 8:43

(Jimena, Sara, Anina, Camille, Yael und Alicia) 

mit der schnellsten Zeit seit es den Mini Sola gibt

 

 

 

1. Platz: U12 LV FrenkeFortuna 2:

Zeit 9:24

(Jasmine, Elia T., Julian, Ayleen, Felicia und Lynn S.) mit der 2. schnellsten Zeit seit es den Mini Sola gibt

 

Bravo an alle LĂ€ufer*Innen. Habt ihr super gemacht.

 

 

 

Gruppenfoto mit allen LĂ€ufer*Innen und Trainerinnen.


Neue Wege im Vereinstraining

Die LV FrenkeFortuna bietet den Athleten im Wintertraning neue Trainingsmethoden an. Bei Expertin Fabienne Schnyder können sich die Athleten im TRX-Schlingentraining bis Mitte Dezember versuchen und sich do eine gute StabilitĂ€t aneignen. Danke an Fabienne Schnyder fĂŒr diese Inputs.

Leichtathletikgott kein LV FrenkeFortuna-Fan

Die Leichtathletikgötter haben sich am letzten Leichtathletikwochenende ein bisschen gegen die LV FrenkeFortuna-Athletinnen gestellt. Sei es am CH-Final Mille Gruyere in Appenzell als beide Mediallenkandidatinnen ĂŒber 1000m der WU14 Yael Grossmann und Anina Schmid  nach dem Start zu Fall oder ins Stolpern kamen oder an den rund 142km entfernten Mehrkampf Schweizermeisterschaften in Hochdorf als Noelle Berger nach einen Spitzenlauf ĂŒber 200m mit neuer PB von 25.16s nach Paragraf 163.3a disqualifiziert wurde (1-2 cm in der Startkurva auf die Linie getreten). Der Traum von einer Medaille war fĂŒr alle drei ausgetrĂ€umt.

Am Ende belegte Yael Grossmann den 22. Platz, Anina Schmid den 9. Platz und Noelle Berger stieg nach dem ersten Tag der Mehrkampf SM aus.

Dennoch gab es auch FreudensprĂŒnge. Lynn Grossmann ĂŒberzeugte im Rennen der WU14 mit neuer PB und dem Bronzeplatz. Sie schrammte in einem starken Rennen ĂŒber die 1000m hauchdĂŒnn an der 3 Minutenmarke mit 3.00.27 Min. vorbei, durfte sich aber wie eingangs erwĂ€hnt, ĂŒber Bronze und neuer PB freuen. Ein toller Abschluss der LA-Saison.

Ebensolche FreudensprĂŒnge ĂŒber PB's machten Julian Frei (3.23.47 Rang 17) und Anouk Zimmermann (3.05.70 Rang 5). Mischa Horisberger (3.19.3 Rang 22) verfehlte diese um rund 4 Sekunden.


Athletics.bl auf dem 4. Schlussrang

Am SVM in Ibach vertraten Elisa Mayer, Irina Christen, Noëlle Berger und Marina Todorovic die Farben der LV FrenkeFortuna in der Mannschaft der LG Athletics.bl.

Mit einer jungen Mannschaft gestartet, erreichte das Team den tollen 4. Schlussrang. NoĂ«lle Berger ersprintete sich dabei ĂŒber die 100m HĂŒrden in 14.38s eine neue Bestleistung. Gleiches gelang Elisa Mayer im Dreisprung mit 9.44m sowie Irina Christen mit 9.84m. Marina Todorovic zeigte bis 500m ein tolles Rennen ĂŒber 800m, musste dann aber wegen Knieschmerzen aufgeben.

Es hat allen Spass gemacht, einmal als Team anzutreten und sie freuen sich bereits auf den SVM im kommenden Jahr wenn es heisst; Aufstieg in die NLB.

Yael Grossmann; Erfahrungen mitgenommen

Yael Grossmann hat sich am Kantonalfinal des Swiss Sprints in Binningen im Juni fĂŒr den CH-Final in Neuhausen qualifiziert. Voller Motivation und Spass reiste sie nach Neuhausen um sich als eigentliche Ausdauerspezialistin mit den Sprintern zu messen.

Die StĂ€rke der "Raketen" bekam sie bereits im Vorlauf zu spĂŒhren. Sie erzielte mit 8.90s eine neue Bestleistung, was aber dennoch nicht reichte, um eine Runde weiter zu kommen. Ihre Kontrahentinnen waren in Punkto grösse und Muskelpaketen eine Nummer zu gross. Dennoch, es hat ihr Spass gemacht und bestimmt hat sie weitere Erfahrungen fĂŒr sich mitgenommen.


Noëlle Berger Staffelschweizermeisterin

Mit ihren Mannschaftskolleginnen Muriel Fabich, Marina Zanoni und Anna HaberthĂŒr (alle LC Therwil) konnte NoĂ«lle Berger in der 4x100m-Staffel zu Gold greifen. In 47.57s zeigten die vier MĂ€dchen eine tolle Vorstellung. Kurze Zeit spĂ€ter doppelte NoĂ«lle mit Silber in der Olympischen Staffel nach. Ein erfolgreiches Wochenende fĂŒr NoĂ«lle.

Ebenfalls zu Silber liefen Annouk Zimmermann und Lynn Grossmann im 3x1000m-Rennen der WU16. Am Ende fehlten rund 1,5s zu Gold.

Auch Mischa Gass fuhr mit einer Silbermedaille nach Hause. Er holte diese in der Olympischen Staffel der MĂ€nner. Gold war lediglich 0.4s entfernt.

Toll auch der Einsatz der weiteren LV FrenkeFortuna-LÀuferInnen Elisa Mayer, Andrea Wenger und Jaël Meier.

Weltklasse zum zweiten; UBS Kids Cup CH-Final

Am Ende des CH-Finals des UBS Kids Cups resultierten die PlĂ€tze 15 (Julian Frei), 18 (Andrea Wenger), 19 (Alicia Corpataux) und 22 (Svenja FĂŒllemann).

Es war von allen ein toller Auftritt mitunter den besten Athleten der Schweiz und schon das dabei sein, kann sich sehen lassen. Alle vier Athleten zeigten in den Disziplinen 60m, Weit und Ball tolle Leistungen knapp an den Bestleistungen vorbei. Und dennoch erzielten Andrea Wenger und Alicia Corpataux jeweils zwei neue Bestmarken, und zwar;

Andrea: 5.14m (Weit) und 8.71s (60m)

Alicia: 8.92s (60m) und 4.66m (Weit)

Andrea Wenger beim Zieleinlauf des 60m
Andrea Wenger beim Zieleinlauf des 60m

Weltklasseauftritt der Mannschaft LV FrenkeFortuna

Die MĂ€dchen Yael Grossmann, Alicia Corpataux, Svenja FĂŒllemann, Felisa Luruena, Camille Schicktanz, Anina Schmid sowie ErsatzlĂ€uferin Sara Ribeiro da Silva erlebten am letzten Donnerstag ein Highlight. Sie durften im Vorfeld von Weltklasse ZĂŒrich in der UBS Kids Cup Team-Staffel gegen andere Teams antreten. Dies machten sie vor ein paar Tausend Zuschauer souverĂ€n und erzielten mit 57.11s den tollen zweiten Schlussrang. Danach durften sie noch das Meeting und eine Portion Pommes geniessen. Autogramm sammeln (Jason Joseph etc.) stand natĂŒrlich auch auf dem Programm.

Vizeschweizermeisterin Antje PfĂŒller

AnlĂ€sslich der Einzelschweizermeisterschaften der U20/U23 in Nottwil eroberte Antje PfĂŒller ĂŒber 1500m der WU20 zum letzten Mal im Dress der LV FrenkeFortuna den Vizemeistertitel.

Sie gestaltete ihr Rennen souverĂ€n und hielt sich stehts in der Spitzengruppe auf. Nach 4.19.46 Min. ĂŒberquerte sie die Ziellinie und durfte sich neben dem zweiten Platz auch gleich noch ĂŒber eine neue Bestleistung freuen.


Rang 4 fĂŒr Noelle Berger

Foto: Lukas Iseli

Noelle Berger startete bei den WU20 nach einer Woche Krankheit ĂŒber 100m HĂŒrden und im Weitsprung. Dennoch erlief sie sich im Vorlauf ĂŒber die HĂŒrdendistanz in 14.39s eine neue Bestmarke und qualifiziert sich als viertbeste fĂŒr den Endkampf. Dort gelang ihr mit 14.40s ein fast identisches Rennen. Leider musste sie sich am Ende mit dem vierten Rang begnĂŒgen, zeigte aber auf, dass sie zu den besten der Schweiz zĂ€hlt.

Im Weitsprung, geplagt von MagenkrÀmpfen, blieb sie mit 5.44m im Vorkampf hÀngen.


Rang 5 fĂŒr Lynn Grossmann

Bei den U16 setzte sich Lynn Grossmann ĂŒber 600m in Szene. Sie lief im Vorlauf mit einem souverĂ€nen Auftritt locker in den Final vom Sonntag. Da zeigte sie ein taktisch kluges Rennen und lag bis 100m vor dem Ziel in der Spitzengruppe. Eine leichte Verletzung im Oberschenkel verhinderte dann aber, dass sie mit den FĂŒhrenden mitsprinten konnte und musste sich somit mit dem fĂŒnften Endrang zufrieden geben. Die gelaufenen 1.36.68 Min. waren dennoch Bestleistung.

 

 


Ohne Chance; Anouk Zimmermann

Anouk Zimmermann kam ĂŒber die 2000m der WU16 nicht richtig auf Touren. Eine langwierige Achillessehnenverletzung hinderte sie mit den besten mitzugehen. So blieb am Ende eine Zeit von 7.23 Min. stehen, was Rang 23 bedeutete.

Ereignisreiche vergangene Woche; 4 WettkÀmpfe

Mittwoch, EmmenbrĂŒcke; Mille Gruyere

Den Wettkampf in EmmenbrĂŒcke nutzten die Athletinnen und Athleten der LV FrenkeFortuna als Trainingslauf vor dem Regionalfinal in Liestal, der am Freitag stattfindet. Alle liefen aus dem Training heraus und zeigten gute Leistungen.
Julian lief ausserordentlich stark, verbesserte seine PB um mehrere Sekunden auf 3.26.85min. Dies lĂ€sst auf eine Qualifikation fĂŒr den Schweizerfinal hoffen.
Anina und Lynn mussten auf den 1000m alleine fĂŒr Tempo sorgen. Dies gelang ihnen gut, Lynn siegte mit 3.03.36min und Anina mit 3.17.28min.
Jerome gab auch mÀchtig Gas und erreichte mit 4.05.29min den 2. Rang.
Seine Schwester Felicia konnte ihre PB auf 3.38.85min verbessern. Lynn Schneeberger kam direkt hinter Felicia auf Rang 11 ins Ziel.
Maeva war nicht ganz fit, stellte sich aber trotzdem dieser Herausforderung. Mit 3.21.67min kann sie sehr zufrieden sein.
Mischa probierte mutig und schnell zu laufen, was ihn fĂŒr Freitag zuversichtlich stimmen mag. BravođŸ‘đŸ»!

Donnerstag; Athletissima Lausanne; 400m Matthias Steinmann

Matthias Steinmann kam am Donnerstag zu einem Highlight seiner Karriere. Er durfte am Athletissima Lausanne ĂŒber 400m im Vorprogramm an den Start gehen. Er erlief sich eine Zeit von 50.23s ĂŒber die volle Bahnrunde. 


Freitag, Liestal; Mille Gruyere Regionalfinal

Eine top Teamleistung am Mille Gruyùre in Liestal🧡💙!
Viele PodestplÀtze und Diplome wurden erlaufen.

Julian, Mischa, Yael, Anina, Anouk und Lynn erliefen sich gestern den Einzug in den Schweizerfinal im Appenzell am 25. September 2021.🇹🇭

Zudem durfte Lynn Grossmann mit 3:05:70 die schnellste Laufzeit ĂŒber alle weiblichen Kategorien feiern.

Die PodestplÀtze:
M8 Jonathan Ribeiro da Silva 3.Rang
M10 Julian Frei 2.Rang
W12 Yael Grossmann 1.Rang und Anina Schmid 2.Rang
M12 Mischa Horisberger 3.Rang
W13 Anouk Zimmermann 2.Rang
W14 Lynn Grossmann 1.Rang

Diplome:
JĂȘrome Wicki, Felicia Wicki, Lynn Schneeberger, Jonatan Havener, Sara Ribeiro da Silva, Maeva Schneeberger und Björn Niederhauser

Samstag, Schaffhausen; 100m HĂŒrden und Hoch, Noelle Berger

Über 100m HĂŒrden und im Hochsprung ging NoĂ«lle Berger in Schaffhausen an den Start. Ein KĂŒhler Wind bliess den Athleten um die Ohren und machte die Sache fĂŒr die Teilnehmer umso schwieriger. Dennoch erzielte NoĂ«lle im HĂŒrdenrennen mit 14.58s die zweitbeste Zeit ihrer Karriere. Im Hochsprung ĂŒbersprang sie erneut 1.60m und ist nicht mehr weit von höheren Höhen entfernt.


Salome Lang zu Gast im Training

Zu einem speziellen Training kamen einige Athleten der LV FrenkeFortuna am Dienstag im Stadion Gitterli. Salome Lang (Old Boys Basel), mehrfache Schweizermeisterin, beste Hochspringerin der Schweiz, unzĂ€hlige Internationale Auftritte mit zuletzt Teilnehmerin an den Olympischen Spielen, war zu Gast im Stadion Gitterli. Sie zeigte unseren Nachwuchsathleten eine Vorbereitung bis hin zum Hochsprungwettkampf und gab ihnen dann bei den SprĂŒngen noch wichtige Tipps. Die Kinder waren begeistert und sammelten neue Bestleistungen und danach auch fleissig Unterschriften und Fotos. Danke Salome.

Topauftritt am UBS Kids Cup Kantonalfinal

Überraschung; Andrea Wenger dĂŒpiert sĂ€mtliche Konkurrentinnen mit CH-Finalteilnahme


Am Kantonalfinal des UBS Kids Cups zeigten die Athleten der LV FrenkeFortuna in sĂ€mtlichen Kategorien bĂ€renstarke Aufrtitte. Daraus resultierten 3 CH-Finalteilnahmen, eine Silber und zwei Bronzemedaillen. Den grössten und unerwartesten Coup landete Andrea Wenger bei den W15. Sie dĂŒpierte sĂ€mtliche Konkurrentinnen und stieg nicht nur zum erstenmal auf ein Leichtathletikpodest, sondern doppelte gleich mit der Teilnahme zum grossen CH-Final nach. Sie konnte im Weitsprung (5.01m) sowie im Ballwurf (46.67m) neue Bestleistungen feiern.

Ebenfalls am CH-Final mit dabei sind Alicia Corpataux (W12) und Svenja FĂŒllemann (W11).

Alicia verdiente sich ihren Erfolg mit einer ausgeglichenen Leistung und dem besten Resultat im Weitsprung mit 4.57m.

Svenja FĂŒllemann war mit 4.14m im Weitsprung und im Ballwurf mit 37.23m eine Klasse fĂŒr sich und holte dort die wichtigen Punkte. FĂŒr alle drei geht am 11. September 2021 am CH-Final im Stadion Letzigrund ein Traum in ErfĂŒllung.

Den Silberplatz bei den W12 war fĂŒr Yael Grossmann reserviert und auch die Bronzemedaille der gleichen Kategorie ging an eine Athletin der Frenkefortuna; Anina Schmid. Beide MĂ€dchen zeigten einen ausgeglichenen Wettkampf mit starken Einzelresultaten.

Julian Frei (M10) durfte ebenfalls aufs Treppchen steigen. Er sicherte sich die Bronzemedaille. Diese holte er sich vorallem mit einem tollen Weitsprung auf 4.35m.

 

Die Weiteren Platzierungen:

W14: 4. Platz Lynn Grossmann

W14: 6. Platz Jaël Meier

W14: 12. Platz Nia Silfverberg

W13: 5. Platz Annouk Zimmermann

W12: 7. Platz Camille Schicktanz

W12: 16. Platz Sara Ribeiro da Silva

W10: 14. Platz Felicia Wicki

W10: 16. Platz Lea Oetiker

M12: 11. Platz Mischa Horisberger

M11: 7. Platz Jonathan Havener

M11: 16. Platz Elia Thommen

M8: 4. Platz Jonathan Ribeiro da Silva

M8: 13. Platz Jerome Wicki

 

Dr SchnÀllscht vom Tal am 21.08.2021

Bei strahlend schönem Wetter hat der "SchnÀllscht vom Tal 2021" am 21.8.2021 auf der Anlage der Sekundarschule in Oberdorf stattgefunden.

Nachdem im 2020 Corona-bedingt der Anlass nicht durchgefĂŒhrt werden konnte, sind wir froh, dass es dieses Jahr geklappt hat und wir viele begeisterte Kinder sehen konnten.

Quick-Links

Partner

Infos Corona

UBS Kids Cup

VorwettkÀmpfe

Einfach auf Bild klicken

Infos

Internationale Starts

Einfach auf Bild klicken

Galerie

Einfach auf Bild klicken.

Wettkampfdress /

Nagelschuhbörse

Einfach auf Bild klicken

Unsere Sponsoren

Wettkampfbilder