News

Mille Gruyere in Regensdorf

Bei sommerlichen Temperaturen durften am Samstagabend zehn Lv  FrenkeFortuna die 1000m in Regensdorf unter die Füsse nehmen. Dieser Mille Gruyère nutzen sie als Trainingswettkampf. Es wurden verschiedene Taktiken und Laufziele ausprobiert.
Die Teamstimmung war super, die Läufer*innen waren motiviert, unterstützten sich und zeigten tolle Leistungen. Die Formkurve für nächste Woche, den Mille Gruyère Liestal, stimmt.

Der grösste Fortschritt zeigte Mischa Horisberger (M13) mit seiner Laufzeit von 3:05:60 min./km. Er verbessert seine persönliche Bestzeit vom 8.Mai nochmals um 4 Sekunden.

Auch Lynn Schneeberger (W12) lief trotz längerer Verletzungspause ein tolles Rennen und verbesserte ihre PB um 8 Sekunden (3:33:15).Grossartige Fortschritte zeigten zudem Marina Todorovic (W15) 3:16:79 und Jérome Wicki (M9) 3:50:26. Für beide eine neue PB um mehrere Sekunden.
Julian Frei (M11) mit 3:24:26/ 2. Rang, Jonatan Havener (M12) mit 3:40:72 und Lynn Grossmann (W15) mit 3:02:96 / 2. Rang liefen nahe an ihre PB heran.
Anina Schmid (W13) konnte ihr Potential mit 3:20:56 nicht ganz abrufen, durfte aber trotzdem den tollen 2.Rang feiern.
Ayleen Gilgen (W11) mit verschlafenem Start fand leider nicht in ihren gewohnten Laufschritt (3:59:48).
Felicia Wicki (W12) musste aufgrund Wadenschmerzen einen Gang zurückschalten, lief aber trotzdem noch eine solide Zeit von 3:33:00.
Das Trainerteam gratuliert allen!
Wir freuen uns auf das Regionalfinal LABB+SO.


Herrenteam SVM steigt sensationell in NLC auf

Am SVM der Promotionleague A (Herren) und der NLC (Frauen) in Ibach zeigte das Herrenteam eine geschlossene Mannschaftsleistung und stieg unerwartet und sensationell in die NLC auf. Was an dieser Geschichte noch unglaublicher ist, zeigt die Tatsache, dass mit Nicola Mariani, Dominik Hufschmid (beides Bobfahrer) sowie Lasse Moritz (ehemaliger LV Frenke-Athlet und seit 2,5 Jahren ohne Training und Wettkampf) einige Athleten so quasi als "Aushilfe" und mit jeweils einem Training in der gewählten Disziplin auf dem Platz standen. Einfach Sackstark.

Das Frauenteam der NLC fand sich am Ende des Tages auf dem fünften Schlussrang wieder. Das Highlight aus ihrer sicht bildete der Kantonalrekord in der 4x100m-Staffel mit starken 46.92s.


Bärenstarke Noëlle Berger mit WM-Limite

Mit 14.08s über 100m Hürden unterbot Noëlle Berger die Limite (14.20s) für die U20-Weltmeisterschaften in Cali, Kolumbien. Nach einem nicht optimalen Start drehte sie auf der zweiten Streckenhälfte mächtig auf und verdiente sich so die tolle Schlusszeit. Im Weitsprung waren die Sprünge mit dem besten auf 5.44m solide. Dass sie über die Sprintstrecken in Form ist, zeigte der überzeugende Lauf über 150m in starken 18.19s.

Celine Albisser ging in den gleichen Disziplinen an den Start. Nach einer anstrengenden Woche mit gehäuftem Terminkalender sowie der Zusage zur Teilnahme am Mehrkampf in Götzis fand sie den Fokus für diesen Wettkampf nicht hundertprozentig. Dennoch zeigte sie über 100m Hürden mit 13.88s, im Weitsprung mit 5.90m und über 150m in 18.21s beachtliche Leistungen.

Mischa Gass erlief sich über 110m Hürden in 15.34s, nach 3 Jahren ohne Hürdenrennen und mit einem einzigen Training, eine tolle Endzeit. Eine persönliche Bestleistung erzielte er über 300m und benötigten 35.72s.

Ein toller Auftritt der drei Athleten.


Celine Albisser; A dream comes true


Mit 15 Jahren traf sie ihr Vorbild Jessica Ennis am Hypo-Meeting in Götzis und nun wird sie am 28./29. Mai 2022 selber beim besten Mehrkampfmeeting der Welt an der Startlinie stehen und sich mit der Internationalen Weltelite messen. Die Organisatoren haben Celine zu diesem Anlass eingeladen. Ein Traum der in Erfüllung geht.



Tolle Leistungen in Riehen

Die angereisten Athleten zeigten sich in Riehen von ihrer besten Seite. Bestleistungen en masse wurden erzielt und zeigte auf, dass die Formkurve steigt. Einen tollen Tag erlebte dabei Marina Todorovic welche über 600m der WU16 mit 1.41.76s nicht nur die Limite für die Outdoor-SM, sondern gleich noch den Richtwert für das Nachwuchskader des NLZ beider Basel.

Weiteres folgt.........


PB, Solide, Disqualifikation


Fokussiert ging Noëlle Berger in Willisau an ihren Start über 100m Hürden der neuen Saison. Auf die Plätze - "Fertig" - ein kleines zucken - Rückschuss - Schwarz/rote Karte - Disqualifiziert. Ungerechterweise denke ich, mit gelb wäre es ok gewesen, aber nicht direkt rot. Nun gut, kurz aufregen und abhacken. Es gelang. Im 100m erzielte sie mit 12.38s eine neue Bestleistung (vorher 12.58s). Der Weitsprung war dann mit 5.43m solide und als Trainingswettkampf zur Anlaufkontrolle optimal. In einer Woche gilt es erneut, im Hürden erneut anzugreifen und die gute Form unter Beweis zu stellen.

 

Mehrkämpfer Matthias Steinmann fand im gesamten Wettkampf nicht zu seiner gewohnten Stärke. Er blieb im Hürdenlauf, Hochsprung un Kugel deutlich hinter seinen möglichen Werten. Im Diskus konnte er mit 39.27m einigermassen zufrieden sein. Eine PB gab es dann aber dennoch. Über 300m erlief er sich in 34.86s noch eine neue Bestmarke (0.7s schneller als die bisherige).


Dem Wetter getrotzt

Gestern starteten 23 Athleten*innen am UBS Kids Cup in Gelterkinden und trotzten dem Regen, rutschigem Rasen und riesigen Pfützen am Start beim Sprint. Am Ende konnten wir insgesamt 6 Podestplätze verbuchen.
Wir sind stolz auf all eure Resultate und die Leistungen unter diesen wirklich miesen Wetterbedingungen.

 

Folgende super Resultate wurden erzielt:

 

W07
1. Bislimi Nora


W08
1. Havener Johanna
11. oberli Louane


W09
6. Gysin Elin


M09
6. Wicki Jérôme

 

W11
10. Gilgen Ayleen
12. Vukadin Marijamagdalena
15. Messerli Leia

 

M11
2. Frei Julian


W12
2. Füllemann Svenja
5. Oetiker Lea
8. Wicki Félicia
16. Schneeberger Lynn

 

M12
3. Niederhauser Nino
4. Havener Jonatan
6. Thommen Elia

W13
3. Schmid Anina
5. Corpataux Alicia
7. Lurueña Felisa
8. Ribeiro da Silva Sara


M13
6. Horisberger Mischa


W14
4. Zimmermann Anouk
7. Wernli Jimena



Danke für die Unterstützung

Das Projekt der Migros "Support your Sport" wurde erfolgreich durch EUCH unterstützt. Gesamthaft belegten wir den 129. Rang mit 7465 Vereinsbons. Dies wird ein schöner Beitrag in unsere Vereinskasse spühlen um den Vereins-Hoodie anzuschaffen.

Unsere Superfans waren:

Stephanie W. (879 Bons), Susanne W. (608 Bons), Silvia Meier (436 Bons), Maja Frei (339 Bons) und Regula H. (238 Bons).

Besten Dank an alle welche uns unterstützt haben.


Universiadelimite für Celine Albisser

Am Internationalen Mehrkampfmeeting Multistars in Grosseto (Italien, Golden Level) erzielte Celine Albisser im 7-Kampf mit 5714 Punkten den 8. Schlussrang. Dies bedeutet gleichzeitig auch die Erfüllung des geforderten Richtwertes für eine mögliche Teilnahme an der Universiade im Chinesischen Chengdu Ende Juni-Anfangs Juli.

Zu Wochenbeginn noch mit Grippe im Bett liegend reiste Celine Albisser mit dem ersten Flug am Donnerstagmorgen nach Rom und weiter nach Grosseto. Dort angelangt war erneut ruhe und schlafen angesagt. Ein einziges Training am Freitag Morgen bildete die spezielle Vorbereitung auf diesen Internationalen Auftritt.

Ihre Leistungen konnten sich aufgrund dieser Vorgeschichte und der Tatsache, dass sie im gesamten letzten Jahr hindurch aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung ausfiel, durchaus sehen lassen.

100m Hürden: 13.86s / Hoch: 1.68m / Kugel: 11.30m (nach vorangegangenen zwei Nuller) / 200m: 24.85s / Weit: 6.01m / Speer: 37.30m / 800m: 2.14.50 Min.

 

Ein starkes Zeichen unserer Mehrkämpferin.